Chronisch-kranke-Kinder-in-Covid-19-Zeiten

Das Aktionsbündnis Angeborene Herzfehler, der Berufsverband der KInder- und Jugendärzte sowie die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin haben gemeinsam eine Pressemitteilung veröffentlicht um auf jetzige Schwierigkeiten hinzuweisen.

Die begleitenden Schutzmaßnahmen für Kinder mit Vorerkrankungen wie z.B. Mukoviszidose, Krebs oder angeborene Herzfehler finden derzeit zu wenig Beachtung.

Pädiater und Patientenorganisationen warnen vor gesundheitlichen Folgen für „Risikokinder":
Politik muss Belange von Familien mit chronisch schwer kranken Kindern und Jugendlichen mehr in den Fokus nehmen

einzelne Punkte werden angesprochen:
*Fehlende offizielle Impfperspektive
*Berücksichtigung der Verantwortung von Eltern und Betreuungspersonen
*Kita, Schule und Beruf

Ausführlicheres dazu im im Pdf Dokument.


PM_05_Chronisch-kranke-Kinder-in-Covid-1
Adobe Acrobat Dokument 148.8 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright Ulmer Herkinder e.V, sowie externe Copyrights